JVM-Con

Die JVM-Con findet vom 23.-25. November 2020 im Pullman Cologne Hotel in Köln statt. Bei der JVM-Con dreht sich alles um die Java Virtual Machine und die damit zusammenhängenden JVM-Sprachen. Die Konferenz ist in zwei Thementracks unterteilt und richtet sich an Java-Programmierer, Operatoren, QA-Mitarbeiter und IT-Architekten.

 

#coronacare

Wir als Veranstalter haben uns intensive Gedanken gemacht, wie wir Euch als Plattform für Eure Wissensvermittlung auch in diesem Jahr die Sicherheit geben können, dass Ihr die Fortbildung erhaltet, die Ihr als Entwickler erfahren müsst. Daher gibt es die JVM-Con jetzt auch als Hybrid-Modell.

Hybrid? Wie jetzt?

Durch das Hybrid-Modell habt Ihr nicht nur die Möglichkeit zur Teilnahme vor Ort in Köln, bei der wir Eure Gesundheit ohne Verlust der Präsenz-Experience an oberste Stelle setzen, sondern auch die Option, die Live-Übertragung des gesamten Programms aus dem (Home-)Office heraus zu genießen.
Entscheidet also selbst, wie Ihr euch im November fortbildet.

Für Euch als Teilnehmer bedeutet dies Planungssicherheit und die Garantie, mit den neusten Entwicklungen in der Softwarebranche Schritt halten zu können – denn Wissensvermittlung kennt keine Grenzen und Hürden.

Mehr Infos

Java Virtual Machine (JVM) | Java Runtime Environment (JRE) | JVM-Languages | Enterprise Java | Cloud Native Development | MicroProfile | Java Security | Java Concurrency | Mobile with Java | Jakarta EE | Reactive | Backend

Hier findest du das Programm 2020!

#jvmcon20

 

Programm 2020

VERY EARLY BIRD ENDET IN

Tage
0
0
0
Stunden
0
0
Min
0
0
Sec
0
0
zu den Tickets

Spare bis zu 200 EURO!

Sponsoren & Aussteller 2019

Partner

News aus dem web & mobile development Themenfeld

Deutschland unter den Top-5-Ländern

Laut der Untersuchungen von NordPass ist das Internet voll von exponierten Datenbanken und Deutschland steht dabei an vierter Stelle.

Mehr Lesen

KMUs stark bedroht

VMware hat die Ergebnisse seines dritten Threat Reports zu Cybersicherheit in Deutschland bekanntgegeben. Die Ergebnisse zeigen, dass sowohl das Volumen der Cyberangriffe als auch die Zahl der Datenlecks weniger stark zugenommen haben als im letzten Jahr.

Mehr Lesen